HOME

Holdenstedter Schlosstage 2020 müssen ausfallen

Wegen der staatlich verordneten Einschränkungen durch die Corona-Krise müssen die für den 28. bis 30.8. 2020 geplanten Schlosstage ausfallen. Das Risiko ist einfach zu hoch, so sehen es auch unsere Zuschussgeber. Selbst wenn die Vorsichtsmaßnahmen gelockert würden, wäre es fraglich, wieviel Menschen sich im Herbst wieder in volle Räume begeben möchten.
(Das Schloss Holdenstedt stünde ohnehin nicht zur Verfügung; wir hatten die Abende im Langhaus in Oldenstadt geplant.)

Als kleine Hintertür können wir uns – sollte die Lage sich total entspannen – den Robert Schumann-Abend am Sonntag mit Burkhard Engel und seinem Sohn Martin, einem blinden Pianisten, offen halten, sozusagen als Zeichen, dass wir noch da sind. Diese attraktive Einzelveranstaltung (Davidsbündlertänze, Kreisleriana mit begleitenden Texten von Franz Liszt, Robert Schumann und E.T.A. Hoffmann) fiele finanziell nicht so stark ins Gewicht und könnte vielleicht im Ratssaal stattfinden.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis für unsere wirklich aus Not getroffene Entscheidung. Anders hätten wir – bei bereits getätigten Verträgen – das Risiko einer möglichen Insolvenz eingehen müssen. Wir bleiben auf jeden Fall weiter aktiv und stecken schon in Planungen für die Schlosswoche 2021. Bleiben Sie uns treu – und vor allem: bleiben Sie gesund!